Q-DSL home in 13 neuen Städten verfügbar

Marcus Hübner 39 Kommentare

Die QSC AG baut ihre Flächendeckung sukzessive aus und ist zunehmend auch in kleineren Städten Deutschlands präsent. So hat sie 13 neue kleinere Städte schwerpunktmäßig in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg an das DSL-Netz angeschlossen.

Damit gibt es die Q-DSL home Produkte ab sofort auch in Bocholt, Jülich, Kaarst, Leonberg, Meerbusch, Mettmann, Neubiberg, Ratingen, Rheine, Sindelfingen, Viersen, Willich und Würselen. Insgesamt sind die Q-DSL Produkte jetzt in über 100 Städten verfügbar. Auch in den nächsten Monaten will QSC den „nachfragegerechten“ Netzausbau weiter antreiben.

Q-DSL home gibt es mit zwei Produktvarianten mit bis zu 1536 oder 2560 kbit/s Gesamtbandbreite und jeweils drei verschiedenen Bandbreitenoptionen. Einmal täglich kann kostenlos die Bandbreite geändert werden: Q-DSL home 2560 Kunden können dabei zwischen einem Download/Upload-Verhältnis von bis zu 2048/512 kbit/s, 1536/1024 kbit/s oder 512/2048 kbit/s wählen. Q-DSL home 1536 bietet die Option mit bis zu 1024/512 kbit/s, 768/768 kbit/s oder 512/1024 kbit/s im Down- und Upload.

Q-DSL home 1536 bzw. 2560 Flatrates gibt es für 29/39 Euro monatlich. Die Preise verstehen sich zuzüglich 99 bzw. 59 Euro Aktivierungspreis für 12-/24-Monatsverträge. Bis zum 31. März entfällt im Rahmen einer Sonderaktion bei Onlinebestellung von Q-DSL home der Aktivierungspreis.