News : Quake 4: Patch 1.2 ist da

, 13 Kommentare

id Software hat nach einigen Verzögerungen nun endlich die fertige Version 1.2 seines Quake 4 Patches veröffentlicht und reicht damit viele von der Community geforderte Funktionen nach. Die wohl wichtigste Neuerung des Patches ist der Support für aktuelle Dual-Core-Prozessoren.

Demnach soll die Performance bei Mehr-Kern-Systemen zwischen 25 Prozent (Hyper-Threading) und 87 Prozent (Dual-Core und Hyper-Threading) gesteigert werden können. Diese Funktion muss in den Spiel-Optionen „Advanced Options“ nachträglich aktiviert werden.

By DEFAULT, the symmetric multiprocessing (SMP)-based acceleration (which is the feature that enables the performance increase) is DISABLED. If you have a system with multiple CPUs or cores, please follow the directions below.

From the Quake 4 Main Menu:

1. Click "Settings".

2. Click "System".

3. Click "Advanced Options".

4. Set "Multiple CPU/Core" to "Yes". (You will be prompted that your changes will not take effect until next time the game is launched.)

5. Click "Back".

6. Click "EXIT" and relaunch the game to initialize the change.

Quake 4 will detect the number of processors in your system and prevent you from mistakenly activating this option. If you feel that your system has the necessary hardware to run the SMP optimization, please consult your hardware manufacturer's guides or manuals for instructions on how to enable the multi-processor or dual core feature on your system.

Spieler werden sich außerdem über sieben neue Maps und Konsolen-Kommandos für Force-Model oder Simple-Items freuen. Außerdem wurden die Hit-Sounds angepasst, so dass bei 25 Health oder weniger dies nun akustisch zu erkennen ist. Auch die Server-Betreiber dürfen sich freuen: Endlich kommt ein Dedicated-Quake-4-Server ohne Sound- oder Pixelshader-Grafikkarte aus. Wieso dieses bisher erforderlich war, bleibt ein Rätsel. Die Anzahl an Game-Servern dürfte damit auf absehbare Zeit eher zunehmen.

Eine Übersicht aller Veränderungen in Quake 4 1.2 Point Release hält die Readme bereit. Der Download ist von diversen Quellen möglich und steht für Windows und Linux zur Verfügung. Ein Mini-Update für die aufgrund von Bugs zurückgezogene Version 1.1 ist ebenfalls im Angebot. Das SDK für Version 1.2 wurde ebenfalls veröffentlicht.