News : Abit stellt Fatal1ty AN9 32X vor

, 40 Kommentare

Nachdem Abit vor mehr als einer Woche bereits die KN9-Serie vorgestellt hatte und erste Informationen über das AN9 und dessen Fatal1ty-Variante bekannt wurden, folgte nun auch für das Fatal1ty AN9 32X die offizielle Präsentation.

Wie schon das AN8 SLI Fatal1ty hat auch das neue Fatal1ty-Board vor allem Gamer als Zielgruppe, die für gewisse Extras wie gute Kühlung und außergewöhnliches Design auch gerne den einen oder anderen Euro mehr auf den Tisch legen. Was dieses Board von den anderen Abit-Boards unterscheidet, ist das weitgehend schwarz-rote Design, das durch zwei kleine Lüfter verstärkte Heatpipe-Kühlsystem „OTES GT“, welches auch das Fatal1ty-Logo trägt, und die etwas geänderte Ausstattung gegenüber dem kleinen Bruder AN9 32X.

Fatal1ty AN9 32X
Fatal1ty AN9 32X

Während beide Boards auf dem Topmodell aus nVidias nForce-Lineup, dem nForce 590 SLI, aufbauen, ist die Ausstattung des Fatal1ty-Boards, obwohl es das Topmodell von Abits AM2-Linie darstellt, gegenüber den anderen Boards teilweise reduziert. So beschränkt sich das Board auf nur einen einzigen PCI-Slot, und auch die Zahl der S-ATA-Steckplätze liegt nur bei sechs, während das AN9 32X deren acht bietet. Zur weiteren Ausstattung gehören unter anderem zwei x16-Steckplätze mit jeweils 16 Lanes auch im SLI-Betrieb, 2x Gigabit-LAN, 10x USB 2.0, Firewire, RAID 0/1/5/0+1 sowie 7.1-Sound auf einer Extrakarte.

Fatal1ty AN9 32X
Fatal1ty AN9 32X

Weder Verfügbarkeitstermin noch Preis sind bekannt, es darf jedoch damit gerechnet werden, dass dieses Board wie schon der Vorgänger im Hochpreissegment angesiedelt wird.