News : Neues zu AMD und Dell in der Formel 1

, 22 Kommentare

Ob Pop-Stars, die für Coca Cola werben und dann vor laufender Kamera Pepsi zu sich nehmen, oder Techniker in der Formel 1, die Intel- statt AMD-Notebooks nutzen – der Leser schmunzelt und der Sponsor ärgert sich.

Seit dem 6. Februar 2002 ist AMD offizieller Sponsor des Ferrari-Formel-1-Teams und stattet die Scuderia mit reichlich Computer-Hardware aus. Bei den Kollegen vom Inquirer findet sich diesbezüglich ein Foto, das zeigt, wie Ingenieure die Daten eines Ferraris über einen Intel-Laptop auslesen.

Auf die Wahl des richtigen Arbeitsgerätes muss neuerdings auch das BMW-Sauber-Team achten, dessen Computer-Technik ab sofort und für mehrere Jahre von Dell gestellt wird. Neben dem Team an der Strecke werden auch die F1-Fabriken in München und Hinwil und der BMW Pit Lane Park, in dem der Modellbau-Hersteller Carson in Kooperation mit BMW detailgetreue Modell (1:5) der echten Renner vorführt, ausgestattet. Als Gegenleistung wird das Dell-Logo die Front der Seitenkästen des Formel-1-Wagens, den Fahrerhelm, seinen Overall und die Teamkleidung zieren.

Wir warten auf den Tag, an dem sich das BMW-Sauber-F1-Team mit einem IBM- oder HP-Notebook auf der Strecke erwischen lässt.