News : Firefox 3.0 nicht tauglich für Windows 98/Me

, 89 Kommentare

Die für das Jahr 2007 eingeplante Version 3.0 des Firefox-Browsers wird Microsofts in die Jahre gekommenen Betriebssysteme Windows 98 und Windows Me nicht mehr unterstützen. Begründet wird dies damit, dass Microsoft selbst schon am 11. Juli 2006 jeglichen Support für diese Betriebssysteme einstellen wird.

Da auch kritische Sicherheitslücken in diesen acht bzw. sechs Jahre alten Betriebssystemen dann nicht mehr vom Redmonder Softwaregiganten korrigiert werden, sei der Mehraufwand für die Kompatibilität mit Windows 98/Me nicht mehr zu rechtfertigen. Benutzer könnten sich durch die Verwendung eines als wenig anfällig geltenden Browsers in Sicherheit wähnen, obwohl auch dieser gegen das Ausnutzen von Sicherheitslücken im Betriebssystem nichts ausrichten kann.

Kritiker dieser Entscheidung bemängeln, dass Firefox für Anwender dieser Betriebssysteme dann keine Alternative mehr sei und veraltete Firefox-Versionen mit bekannten Sicherheitslücken zum Einsatz kommen könnten. Da auch Microsoft den Internet Explorer 6.0 nicht mehr weiterentwickelt, könnte sich hier eine Chance für den Opera-Browser auftun. Denn selbst unter technikaffinen ComputerBase-Lesern kommen Windows 98 und Me im Juni 2006 bisher auf 1,6 Prozent Marktanteil.

Der für Ende 2006 geplante Firefox 2.0 wird Windows 98 und Me jedoch noch unterstützen und wohl auch einige Monate über die Veröffentlichung von Firefox 3.0 hinaus mit Korrekturen für Sicherheitslücken versorgt werden.