News : Corsair stellt eigene Netzteile vor

, 44 Kommentare

Bislang war Corsair haupsächlich als Hersteller durchaus als exklusiv zu bezeichnender Arbeitsspeichermodule bekannt. Dies soll sich nun ändern und so bringt man, nachdem man bereits Flashspeicher und eine Komplett-Wasserkühlung im Portfolio hat, zwei eigenständig entwickelte Netzteile auf den Markt.

Die beiden neuen Geräte hören dabei auf die Namen „HX620W“ und „HX520W“ und kommen mit einer kombinierten Gesamtleistung von 620 bzw. 520 Watt zum Kunden. Laut Corsair sollen sich diese Netzteile vor allem an Besitzer von High-End-PCs, Audio- bzw. Video-Workstations und Fileservern richten, die viel Wert auf Qualität und gute Leistungswerte setzen.

Corsair HX620W und HX520W
Corsair HX620W und HX520W

Um eine große Flexibilität zu gewährleisten, kommen die beiden HX-Netzteile mit einem modularen Kabelsystem zum Kunden, das es diesem erlaubt, den Kabelstrang an seine konkreten Bedürfnisse anzupassen. Auf diese Weise soll laut Corsair Ordnung im Gehäuse herrschen, so dass der Luftstrom nicht behindert werden kann. Die beiden Netzteile sollen besonders auf der 12-Volt-Leitung ihre Stärken besitzen und kommen mit einer maximalen Ausgangsleistung von 50 beim 620-Watt- bzw. 40 Ampere beim 520-Watt-Modell daher. Auch an Besitzer eines SLI- oder CrossFire-Systems hat Corsair gedacht und zwei PCI-Express-Stromstecker in die Netzteile integriert.

Corsair HX620W
Corsair HX620W

Gekühlt werden beide von einem 120 mm großen Lüfter, der laut Hersteller Corsair „flüsterleise“ sein soll. Weiterhin gewährt man eine insgesamt fünf Jahre andauernde Garantie, die auch die Nutzung einer Telefonhotline mit einschließt. Beide Netzteile sind ab sofort erhältlich.