News : Nachfrage nach AMDs Athlon 64 X2 steigt

, 55 Kommentare

AMDs Athlon 64 X2-Prozessoren erfreuten sich in den vergangenen Monaten großer Beliebtheit beim Kunden. Dies lag vor allem an einer sehr guten allgemeinen Leistung und einem recht niedrigen Stromverbrauch. Doch dann kam Intels neuer „Core 2 Duo“ und viele prophezeiten einen Absatzrückgang für AMD – scheinbar zu unrecht.

Denn schenkt man einer aktuellen Meldung der englischen Kollegen von The Inquirer glauben, so trifft AMD in diesen Tagen ein Problem, mit dem wohl kaum jemand gerechnet hat: Man hat starke Probleme, genügend Athlon-64-X2-Prozessoren zu fertigen, damit der Markt gesättigt werden kann.

So berichten einige der großen europäischen Reseller, dass sie seit knapp zehn Tagen keine neuen Lieferungen mehr von AMD erhalten hätten. Ebenfalls würden die kommenden Lieferzeitpunkte immer weiter nach hinten geschoben. Nicht davon betroffen sind die alten Prozessoren mit nur einem Kern. Bei AMD hat man dieses Problem erkannt und sagt dazu nur lapidar folgendes Marketingsprech:

As far as the Athlon 64 X2 dual-core processors go we are experiencing an unprecedented demand. We believe that this demand is a testament to the market acceptance of the outstanding dual-core architecture and performance of the AMD Athlon 64 X2 dual-core processor.

AMD

Derweil wird von vielen Seiten her Ursachenforschung betrieben. So wird von einigen Resellern kolportiert, dass AMDs Lieferschwierigkeiten von einer erhöhten Nachfrage durch OEMs herrühren könnten. Darüber hinaus ist der August traditionell ein Monat, in dem Systemintegratoren verstärkt neue Computer zusammenstellen, um diese dann in der allgemeinen Hysterie der Zurück-in-die-Schule-Zeit zu verkaufen.