News : PNY präsentiert GeForce 7600 GS für AGP

, 28 Kommentare

Auch wenn die AGP-Schnittstelle von Vielen bereits als tot erklärt worden ist und das Grab sich immer weiter mit neuer Erde füllt, bringen einige Hersteller von Grafikkarten in unregelmäßigen Abständen neue Modelle für diese alteingesessene Grafikschnittstelle. Heute ist es PNY Technologies, die eine GeForce 7600 GS für AGP vorstellen.

Diese Grafikkarte basiert grundsätzlich auf nVidias G73-Chip, der allerdings durch einen Brückenchip fit für den Einsatz auf einem AGP-Mainboard gemacht worden ist. Weiterhin setzt der neue Pixelbeschleuniger auf einen VGA- sowie einen DVI-Ausgang. Der Speicher wird über ein 128 Bit breites Interface an den Chip angeschlossen und erreicht einen maximalen Datendurchsatz von 12,8 Gigabyte pro Sekunde. Chip- und Speichertakt liegen – genau wie bei der Variante der GeForce 7600 GS für PCI Express (Test) – bei jeweils 400 MHz.

GeForce 7600 GS für AGP
GeForce 7600 GS für AGP

Zum Lieferumfang gehören neben einer CD mit allen benötigten Treibern auch das Spiel „SWAT 4“, ein HDTV-Adapter und ein DVI-zu-VGA-Adapter. Die GeForce 7600 GS für AGP von PNY Technologies ist ab sofort zu einem unverbindlichen Preis von 149,- Euro käuflich erwerbbar.