News : Zwei neue 7900er-Grafikkarten von BFG

, 30 Kommentare

Vor gut und gerne einer Woche stellte nVidia eine neue Grafikkarte, am morgigen Donnerstag folgt eine weitere. Beide gehören zur GeForce-7900-Serie und sollen Lücken im Portfolio des Chipentwicklers stopfen. Nun stellte auch BFG Technologies zwei Pixelbeschleuniger auf Basis der neu vorgestellten Grafikkarten vor.

Darüber hinaus stattet das Unternehmen die neue „BFG GeForce 7950 GT OC 512MB PCIe“ und die „BFG GeForce 7900 GS OC 256MB PCIe“ mit leicht erhöhten Taktraten aus. So taktet man die hauseigene GeForce 7950 GT 565 MHz für den verbauten G71-Chip und 1430 MHz für den GDDR3-Speicher. Der Standard liegt hier normalerweise bei 550 MHz Chip- und 1400 MHz- RAM-Takt. Alles in allem also keine großartige Steigerung, die sich im Spielealltag kaum bemerkbar machen sollte.

BFG GeForce 7900 GS OC 256MB PCIe
BFG GeForce 7900 GS OC 256MB PCIe
BFG GeForce 7900 GS OC 256MB PCIe
BFG GeForce 7900 GS OC 256MB PCIe

Bei der GeForce 7900 GS ist man allerdings etwas spendabler und rüstet dieses mit 525 MHz Chip-Takt aus. Der von nVidia vorgesehen Wert liegt hier eigentlich bei 450 MHz, was einer Steigerung von immerhin 75 MHz entspricht. Die 256 MB GDDR3-Speicher spricht man allerdings nach wie vor mit den vom Referenzdesign 1320 MHz an.

BFG GeForce 7950 GT OC 512MB PCIe
BFG GeForce 7950 GT OC 512MB PCIe
BFG GeForce 7950 GT OC 512MB PCIe
BFG GeForce 7950 GT OC 512MB PCIe

Der empfohlene Endkundenpreis beträgt für die BFG GeForce 7950 GT OC 512MB 329,- Euro, während er bei der BFG GeForce 7900 GS OC mit 219,- Euro angegeben wird. Die Garantie beträgt bei beiden Produkten 5 Jahre.