News : PSP: Sicherheitslücke entdeckt

, 21 Kommentare

Wie die Spezialisten der Softwarefirma Panda Software nun herausgefunden haben, besitzt Sonys tragbare „PlayStation Portable“-Konsole eine Sicherheitslücke in der Firmware. Über diese können Angreifer bösartigen Code in das Gerät einschleusen und so an geheime Daten des Besitzers kommen.

Betroffen von diesem Problem sind alle Modelle der Konsole, deren Firmware TIFF-Dateien anzeigen kann. Die Sicherheitslücke wird von den Experten als „teilweise gefährlich“ eingestuft. Es könne ein Exploit genutzt werden, so Luis Corrons, Chef der PandaLabs.

ComputerBase-Test: Sony PlayStation Portable