News : Erstmals über 100 Millionen Websites online

, 18 Kommentare

Das Internet wächst – und zwar stark. So berichtet der Internet-Dienstleister Netcraft, dass Ende Oktober die Rekordmarke von 100 Millionen Websites gefallen ist. Momentan sind es etwa 101.435.253 Seiten gegenüber 97,9 Millionen Anfang Oktober.

Somit hat sich die Anzahl seit Mai 2004 verdoppelt. Allein in diesem Jahr wurden 27,4 Millionen Websites angemeldet, womit der Wert von rund 17 Millionen aus dem vollständigen vergangenen Jahr bereits deutlich überboten werden konnte. Verantwortlich für den Anstieg sind unter anderem die Zunahme von Weblogs, gefördert durch entsprechende Dienste von Firmen wie Microsoft oder Google, die diese kostenfrei zur Verfügung stellen, sowie Websites kleinerer Unternehmen. Aber auch Hoster wie Go Daddy aus den USA oder 1&1 aus Deutschland haben ihren Anteil. Laut Rich Miller von Netcraft ist es allgemein leichter und billiger geworden, eine eigene Seite zu betreiben. Zugleich kann leichter Geld mit Websites verdient werden.

Die Werte sind allerdings mit Vorsicht zu genießen. So sind mit 47 bis 48 Millionen lediglich knapp die Hälfte aller Websites aktiv. Aktiv heißt in diesem Falle, dass sie aktualisiert und genutzt werden. Viele Domains werden aber beispielsweise nur reserviert oder einzelne Seiten sind über mehrere Adressen erreichbar.

Mit der Erfassung von Websites hat Netcraft bereits 1995 begonnen. Damals waren jedoch lediglich 18.957 vorhanden. Im April 1997 konnte man schon eine Millionen Websites verzeichnen, im Februar 2000 zehn Millionen und im September des gleichen Jahres 20 Millionen. Die meisten Websites stammen aus den USA, Deutschland sowie den asiatischen Ländern China, Südkorea und Japan.