News : HD-DVDs mit Hilfe der Xbox 360 kopierbar

, 61 Kommentare

Vor kurzem war es findigen Menschen gelungen, eine Sicherheitskopie eines Spiels auf einer Blu-ray-Disc für die PlayStation 3 zu erstellen. Dazu nutzte man Linux, das sich seit einiger Zeit ganz offiziell auf der Konsole installieren lässt. Nun gibt es eine erste Anleitung, auch HD-DVDs zu kopieren – mit Hilfe einer Xbox 360.

Jake Ludington zeigt nun auf seiner Webseite eine solche Möglichkeit auf. Allerdings handelt es sich bei seiner vorgestellten Lösung leider nur um ein analoges Verfahren, das den Anwender vor einige Aufgaben stellt. So sind als grundlegende Voraussetzungen eine Xbox 360 sowie ein passendes HD-DVD-Laufwerk vonnöten. Darüber hinaus benötigt man eine HD-Capture-Karte und einen leistungsfähigen PC. Ebenfalls empfiehlt er eine Raid-Array aus mehreren S-ATA-2-Festplatten.

HD-DVDs mit Hilfe der Xbox 360 kopierbar
HD-DVDs mit Hilfe der Xbox 360 kopierbar

Um eine analoge Kopie eines HD-DVD-Films zu erstellen, nutzt Ludington die Tatsache aus, dass die Xbox 360 hochauflösende Fernsehsignale nicht über ein kopiergeschütztes HDMI-Kabel sondern über einen Komponenten-Ausgang wiedergibt. Um die Daten aufzeichnen, muss man demnach also eigentlich nur die Xbox 360 an den Komponenteneingang der Capture-Karte anschließen und kann so die Signale aufzeichnen. Der Ton wird entweder über einen Toslink-Anschluss oder über die Stereo-Kabel des Komponentenkabels mitgeschnitten. Zu guter letzt bedarf es noch einer entsprechenden Software, die Videos mitschneiden und später auch komprimieren kann.

Ein Raid-Array ist deshalb notwendig, weil das Mitschneiden von HD-Signalen enorme Datenmengen verursacht. So schreibt Ludington, dass pro Minute Film etwa sechs Gigabyte Daten anfallen, die irgendwo möglichst schnell gespeichert werden müssen. Er empfiehlt daher den Einsatz eines Raid-0-Arrays mit vier 320 Gigabyte großen Festplatten.

Die oben beschriebenen Arbeitsschritte zeigen allerdings deutlich, dass das Kopieren eines HD-DVD-Films bislang ein eher schwieriges Unterfangen darstellt. Bislang gibt es jedoch noch keine andere Möglichkeit. Erst später wird es HD-DVDs mit einem Feature namens „managed copies“ geben. Dieses wird es dem Besitzer einer solchen Disc erlauben, in einem bestimmten Rahmen Kopien seiner Filme zu erstellen.