News : Neue Gerüchte um „Google-Handy“

, 30 Kommentare

Die Gerüchte um einen möglichen Einstieg des Suchmaschinenriesen Google in den Handymarkt halten sich wacker. Wie der Observer erfahren haben will, plant Google in Kooperation mit dem britischen Mobilfunkanbieter Orange nun den entscheidenden Schritt.

Nicht zuletzt wegen dem langanhaltenden Engagement und den jüngst formulierten Forderungen von seitens Google wurde das Gerücht, wonach Google vor dem Einstieg ins Handygeschäft steht, stets genährt. Nun erhalten die Verfechter der Vermutung Aufwind: Wie der Observer gut-informierten Kreisen entnommen haben will, steht „Google Phone“ mit integrierter Software des Suchmaschinenriesen bereits für 2008 an und soll dann zunächst in lokalen Netzen von Orange zum Einsatz kommen. Damit könnte Google also bereits 2008 aktiv mit einem eigenen Handy in den lukrativen, doch hartumkämpften Markt eingreifen. Mit dem taiwanesischen Hersteller HTC ist laut Observer-Bericht auch schon ein Unternehmen für die Produktion der Handys gefunden worden.

Über das eigene Handy will man bei Google natürlich nicht nur konventionelle Mobilfunktelefonierer locken. Die lokale Integration der eigenen Dienste, beispielsweise von Google Maps, soll zusätzlich für neue Anreize und Umsatzmöglichkeiten sorgen. Wie genau das Angebot letztlich aussehen wird, ist dabei aber völlig unklar. Bis dato ist nicht einmal offiziell bestätigt, dass man bei Google den Einstieg in den Handymarkt plant, geschweige denn, dass die besagten Gespräche mit Orange wirklich stattfinden. Zumindest ersteres lässt sich aber mittlerweile wohl nicht mehr leugnen.