News : OpenSUSE 10.2 Live-DVD verfügbar

, 38 Kommentare

Seit dem Dezember des vergangenen Jahres schon liegt die Version 10.2 des freien Linux Systems OpenSUSE auf den zahlreichen Downloadservern bereit. Was bislang noch fehlte, war die angekündigte Live-DVD, die das Testen der Distribution ohne Zugriff auf die Festplatten ermöglicht.

Das nun vom OpenSUSE-Projekt freigegebene ISO-File hat eine Image-Größe von 1,7 Gigabyte. Es ist somit der letzte Teil der vorigen Jahres veröffentlichten Distribution OpenSUSE 10.2 und für alle Standard-x86-Systeme optimiert. Die Linux-DVD kann von jedem Interessierten gestartet und ausprobiert werden, ohne bereits installierten Betriebssysteme in Gefahr zu bringen. Einziger Wermutstropfen ist der hohe Speicherhunger der Distribution. Denn mit empfohlenen 512 Megabyte RAM gehört es nicht gerade zu den sparsamsten seiner Zunft.

Zwar sind ein halbes Gigabyte Arbeitsspeicher mittlerweile als Standard unter den Desktopsystemen anzutreffen, aber in den verschiedenen Linuxlagern wird doch gerade die Unterstützung von älteren Systemen als besonderer Vorteil gegenüber anderen Betriebssystemen hervorgehoben. Folgt man dieser Argumentation, trifft man bei den älteren Systemen jedoch eher 128 oder 256 Megabyte Arbeitsspeicher an. Für den überwiegenden Teil der Desktopnutzer sollte sich dieser Umstand aber weniger bemerkbar machen.

Die OpenSUSE 10.2 Live-DVD kommt mit GNOME und KDE sowie diversen Programmen aus dem Office-, Multimedia- und Internetbereich daher. Das Image liegt direkt bei download.opensuse.org zum freien Download für alle interessierten PC-Nutzer bereit.