News : 7,2 Mrd. US-Dollar in Rechenzentren verheizt

, 38 Kommentare

In einer von AMD beauftragten Studie zum Stromverbrauch in Rechenzentren kamen erstaunliche Ergebnisse zu Tage. In den Rechenzentren der USA wurde im Jahr 2005 Strom im Gegenwert von 2,7 Milliarden US-Dollar verbraucht, weltweit wurden sogar 7,2 Milliarden US-Dollar verheizt.

Der Energiebedarf der Rechenzentren habe sich in den Jahren 2000 bis 2005 nahezu verdoppelt. Die im Jahr 2005 verbrauchten 45 Milliarden Kilowattstunden entsprachen 0,6 Prozent des gesamten Energiebedarfs der USA. Fügt man dieser Rechnung Kühlung und sonstige Infrastruktur eines Rechenzentrums mit ein, sind es sogar 1,2 Prozent. Dies entspricht laut der Studie dem gesamten Energieverbrauch aller Fernseher in den USA. Für den gesamten Energiebedarf der Rechenzentren wären alleine 5 Kraftwerke mit einer Leistung von je 1.000 MegaWatt in den USA nötig, weltweit betrachtet sind es 14 Kraftwerke dieser Art.

Die beeindruckende Studie kann direkt bei AMD als pdf-Dokument abgerufen werden. Auf der Homepage läuft ein Zähler in immer höhere Bereiche, welcher die Kosten für Strom beziffern soll, die nicht auf ein AMD-System setzen. Ganz eigennützig ist die veröffentlichte Studie natürlich nicht, auch wenn sie das US-Energieministerium begrüße und in ihre Planungen für die Zukunft einbeziehe. So bleibt bei den einleitenden Worten der Seite doch der Beigeschmack von purem Marketing.