News : Weitere neue Bilder zu „Stalker: Shadow of Chernobyl“ veröffentlicht

, 104 Kommentare

„Stalker: Shadow of Chernobyl“ ist eines dieser Spiele, von denen man durchaus denken konnte, dass sie vielleicht nie auf den Markt kommen würden. Dass das Warten aber bald ein Ende finden wird, ist bereits länger klar. Die letzten Wochen bis zum offiziellen Start müssen derweil mit neuen Screenshots überbrückt werden.

Insgesamt neun dieser veröffentlichte Publisher THQ nun und gewährt so Fans des Spiels nochmals einen Einblick in die post-nukleare Welt von Stalker.

Stalker: Shadow of Chernobyl

Die Story von Stalker sieht im Detail wie folgt aus: Im Jahre 1986 erschütterte eine starke Explosion das Atomkraftwerk von Tschernobyl und löste eine der verheerendsten nuklearen Katastrophen der Menschheit aus. In „Stalker: Shadow of Chernobyl“ vergehen nach diesem ersten GAU 20 Jahre, bis eine erneute Explosion das alte Reaktorgelände in ein grelles weißes Licht taucht.

Seit dieser Zeit werden gehäuft ansteigende Energiestörungen verzeichnet, die tödliche Anomalien verursachen, gegen die selbst die beste Schutzkleidung wirkungslos ist. Der Spieler macht sich daraufhin im Jahre 2012 auf den Weg in das Sperrgebiet, auf die Suche nach wertvollen Überresten der einstigen Zivilisation.

Erst vor einigen Tagen gab der Publisher THQ im zum Spiel gehörigen Forum die Systemvoraussetzungen für das Spiel bekannt. Erscheinen soll der Titel noch im März dieses Jahres.