News : Diverse GeForce 8800 GTS 320MB vorgestellt

, 39 Kommentare

Mit dem Fall der Verschwiegenheitspflicht zur GeForce 8800 GTS 320MB, in vielen Fällen sogar schon davor, haben nVidias Board-Partner Grafikkarten auf Basis des dritten G80-Abkömmlings vorgestellt. Neben unübertakteten Varianten sind erstmals gleich vom Start weg auch übertaktete Karten zu bekommen.

Im Gegensatz zu unserem Testexemplar von Point of View haben einige Hersteller ein paar interessante Zubehörpakete geschnürt. So legt beispielsweise Foxconn den Karten ein USB-Gamepad sowie die Software Restore IT 7.0 und VirtualDrivePro 10.0 bei. Bei MSI findet sich Heroes Of Might & Magic V im Karton und Sparkle setzt, wie bei Modellen der Calibre-Serie üblich, auf eine wuchtige Kühler-Eigenentwicklung. Die Preise beginnen laut Geizhals.at bei 285 Euro. Zahlreiche Online-Shops haben Karten auf Lager.

GeForce 8800 GTS 320MB
Übersicht vorgestellter GeForce-8800-GTS-320MB-Karten
Modell GPU-Typ GPU-
Takt
Speicher-
Takt
Foxconn FV-N88SMCD2-ON GeForce 8800 GTS 500 MHz 800 MHz
Foxconn FV-N88SMCD2-ONOC GeForce 8800 GTS 575 MHz 900 MHz
Albatron 8800GTST GeForce 8800 GTS 500 MHz 800 MHz
SF-PX88GTS GeForce 8800 GTS 500 MHz 800 MHz
Sparkle Calibre P880LV GeForce 8800 GTS 580 MHz 890 MHz
MSI NX8800GTS-T2D320E-HD GeForce 8800 GTS 500 MHz 800 MHz
MSI NX8800GTS-T2D320E-HD OC GeForce 8800 GTS 575 MHz 850 MHz
Inno3D GeForce 8800GTS 320MB GeForce 8800 GTS 500 MHz 800 MHz

ComputerBase-Test: nVidia GeForce 8800 GTS 320MB