News : AMD: Preissenkung bis zu 49 Prozent?

, 179 Kommentare

Unbestätigten Gerüchten zu folge wird AMD noch vor dem Konkurrenten Intel, der seine große Preissenkung für den 22. April angekündigt hat, am 9. April 2007 die Preise senken. Davon sollen die meisten Mainstream-Prozessoren betroffen sein, aber auch das Low-Cost-Segment wird nicht leer ausgehen.

Genaue Zahlen gibt es leider derzeit noch nicht. The Inquirer berichtet, dass der neue Athlon 64 X2 6000+ annähernd auf die Hälfte des Preise fällt. Das Modell 5600+ soll um satte 43 Prozent im Preis gesenkt werden. Weitere Dual-Core-Prozessoren aus dem AMD-Portfolio werden mit Preissenkungen von 20 bis 30 Prozent gesegnet. Doch auch ältere Athlon 64 mit nur einem Kern sollen im Preis weiter fallen. Hier sind marginale Veränderungen von 10 bis 20 Prozent zu erwarten. Einen großen Nachlass gibt es bei der Sempron-Familie. Die Modelle werden mit fast 49 Prozent Nachlass preislich beinahe halbiert.

Die Angaben sind bisher aber keinesfalls bestätigt. AMD hatte zuletzt im Februar massiv die Preise gesenkt, was die offizielle Seite bestätigt. Sollten die Prozentwerte der Gerüchte nur annähernd stimmen, wird es das Modell X2 6000+ für runde 240 US-Dollar und den X2 5600+ für gut 170 US-Dollar geben. Damit wären die AMD-Preise auf einen Schlag wieder konkurrenzfähig zu den bevorstehenden Senkungen bei Intel-Prozessoren, welche ebenfalls um bis zu 40 Prozent im Kaufpreis nachgeben sollen.

Die Meldung vom Inquirer spricht weiterhin von einem „FX-64“, welcher bisher offiziell gar nicht existiert, aber um 25 Prozent im Preis fallen soll. Sollte dies ein „FX-62“ mit 3 GHz sein, entspräche er genau dem Athlon 64 X2 6000+, welcher seit einiger Zeit im Handel ist. Daher sollten die Gerüchte zu diesem Thema mit größter Vorsicht betrachtet werden.