News : Point of View zeigt neues iPod-Equipment

, 15 Kommentare

Obwohl Point of View in Deutschland eher bekannt für nVidia-Grafikkarten ist, versucht der holländische Hersteller bereits seit längerer Zeit im Markt für „Gaming-Equipment“ Fuß zu fassen. Darüber hinaus hinzugekommen sind auf der CeBIT 2007 lizensierte Produkte für Apples iPod.

Der Vertrag mit Apple ist zwar noch nicht vollkommen abgeschlossen, laut Point of View aber nur noch Formsache. Als erste Produkte bietet man dem Kunden beispielsweise für etwa 130 bis 150 Euro ein Lautsprechersystem für den iPod oder eine Docking-Station für knapp 100 Euro an. Ebenso wird es mehrere kleinere Lautsprecher geben, die für den mobilen Einsatz gedacht sind.

Bild 014
Bild 014
Bild 016
Bild 016
Bild 018
Bild 018

Des Weiteren wird es in Kürze eine Docking-Station für die PSP von Sony geben. Interessanterweise muss Point of View keine Lizenzgebühren an Sony entrichten, weswegen das Produkt mit knapp 70 Euro etwas billiger ausfällt. Die Neuheiten werden in knapp einem Monat erhältlich.

Neu beigetreten ist man auch in der Riege der Netzteil-Hersteller. Eine eigene Produktion wird es aber nicht geben. Stattdessen kooperiert man mit Tagan. Es wird ein 1100-Watt-Modell in sehr geringen Stückzahlen und eine 600-Watt-Variante geben. Preise konnte Point of View noch nicht nennen.

Bild 010
Bild 010
Bild 005
Bild 005
Bild 006
Bild 006