News : Gefälschte Xbox-360-Controller

, 42 Kommentare

Wie nun bekannt wurde, waren offenbar zahlreiche gefälschte Xbox-360-Controller aus China global im Umlauf. Die Verantwortlichen wollten auch in Deutschland einen Käufer beliefern. Ein Versuch, der zur Aufdeckung der Machenschaften führte.

Bereits Mitte März beschlagnahmte der deutsche Zoll am Flughafen Köln/Bonn eine Lieferung mit leicht zu erkennenden, gefälschten Xbox-360-Controllern. Die Weitergabe der Lieferung an Microsoft Deutschland brachte schnell Klarheit: „Die 20 beschlagnahmten Xbox-360-Wireless-Controller wurden schnell als Fälschungen identifiziert, da sie verschiedene Auffälligkeiten zeigten. So passten die Plastikteile nicht korrekt zusammen, das Hologramm war falsch und die silberne Plastiklinie an der Unterseite wies eine andere Farbe auf. Der Sticker im Batteriefach war in einer anderen Schriftart gedruckt und die eingravierte Beschriftung der "Start"- und "Back"-Taste sowie des Microsoft-Logos auf der Rückseite waren leicht verfälscht und nicht tief genug. Zudem waren die Controller nicht einzeln verpackt“, stellte man bei Microsoft fest.

Beim Empfänger handelt es sich offenbar um eine Privatperson, die 20 15-Euro-Controller zum Weitervertrieb bestellt hatte. Nach der Beschlagnahmung wurde die Firma in China mehrere Tage überwacht. Beim anschließenden Zugriff der Polizei wurden rund 3.700 gefälschte Xbox-360-Controller entdeckt. Über die Anzahl der Geräte, die das Unternehmen im Vorfeld weltweit versendet hatte, ist nichts bekannt.