News : Google plant Konkurrenz für Powerpoint

, 31 Kommentare

Mit der Übernahme des Software-Unternehmens Tonic Systems plant Google die Etablierung einer Konkurrenz für die Präsentationssoftware Powerpoint aus dem Hause Microsoft. Dies gab Google-Chef Eric Schmidt kürzlich auf einer Branchenkonferenz in San Francisco bekannt.

Dabei soll die Software mit einem ähnlichen Spektrum an Features aufwarten, wie das Microsoft-Pendant. Insgesamt wird es wohl bei der Google-Software im direkten Vergleich einen reduzierten Funktionsumfang geben. Stattdessen soll das Produkt durch Übersichtlichkeit und beispielsweise die Möglichkeit, mit mehreren Personen an einem Projekt zu arbeiten, überzeugen. Außerdem wird die Software Powerpoint-kompatibel sein. Die für Privatanwender gedachte Version soll sobald verfügbar in dem Online-Office-Paket von Google, „Google Docs and Spreadsheets“ integriert werden.