News : MySQL vor Börsengang?

, 13 Kommentare

Offenbar schon seit einiger Zeit spielt die Unternehmensleitung von MySQL mit dem Gedanken an die Börse zu gehen. Aufgrund von gesunden Zahlen rückt das Ereignis nun in greifbare Nähe.

„Es ist immer noch in Planung. Wir machen gute Fortschritte bei den Vorbereitungen“, erklärt MySQL-CEO Marten Mickos. Ein sattes Plus von 50 Millionen US-Dollar für das Geschäftsjahr 2006 ist da sicher der ideale Rückenwind. „Profitabilität ist bislang noch kein spezifisches Ziel, andererseits verbrennen wir kein Geld“, so Mickos weiter. Einerseits schreckt der komplizierte und bisweilen nicht ungefährliche Gang an die Börse auch die Führung von MySQL; andererseits ist eine Börsennotierung in der konservativen Geschäftswelt häufig die Mindestbasis für Kooperationen und sogar Übernahmen. Letztere scheint man bei MySQL definitiv in Betracht zu ziehen: „Mit dem Börsengang bekämen wir auch Mittel für Übernahmen“, so Mickos.