News : iPod-Besitzer würden iPhone kaufen

, 48 Kommentare

Geht es nach Analysten, so wird das Mobiltelefone aus dem Hause Apple (iPhone) vor allem auch bei iPod-Besitzern großen Anklang finden. Demnach ist jeder zweite Besitzer des MP3-Players auch ein potentieller Käufer des iPhone.

„Etwa die Hälfte derjenigen, die bereits einen iPod besitzen, wollen sich beim nächsten Handy-Kauf für Apple entscheiden“, erklärt Pete Cunningham von Canalys die Ergebnisse seiner Untersuchung. Außerdem sei potentiell jeder fünfte Brite ein iPhone-Käufer, was wohl auch damit zu tun hat, dass Apple neuerdings nach Nokia, Sony Ericsson, Samsung und Motorola im Mittelfeld der beliebtesten Handy-Anbieter rangiert. Die Provider-Problematik betreffend sagen Analysten gar voraus, dass tendenziell jeder Vierte bereit wäre, seinen Provider zu dem Exklusivpartner des iPhone zu wechseln.

Als größte Konkurrenz für das iPhone sehen die Konsumenten übrigens einen Nokia-Kandidaten. Das N95 kommt zwar ohne Touchscreen, dafür aber mit einem „Trendy Look“, einer starken Digitalkamera, UMTS-Unterstützung und eine verbauten Navigationsgerät daher.

Das iPhone kommt im Juni in den USA auf den Markt. In Europa wird man sich noch bis Ende des Jahres gedulden müssen.