News : Computex: AMDs K10 schwächelt im Cinebench

, 162 Kommentare

In diesen Tagen findet die diesjährige Computex in Taipeh statt und alle Augen richten sich auf weitere Enthüllungen von AMDs neuer Prozessor-Generation. Die Kollegen von Dailytech.com hatten nun erstmal die Chance, ein paar erste Leistungswerte des K10-Abkömmlings für Server, „Barcelona“, zu ergattern.

Hinter verschlossenen Türen wurde ein kurzer Test mit der Software Cinebench 9.5 (64-Bit) auf einem Quad-Core-Barcelona-Testsystem auf Basis des „nForce Professional 3400“-Chipsatz inklusive vier GigaByte DDR2-667 gestattet. Der mit 1,6 GHz getaktete K10-Prozessor erreichte in dieser Disziplin 814 Punkte. Zum Vergleich wurde ein Quad-Core-Xeon X3220 (2,4 GHz, Kentsfield) auf einer Platine mit Intels neuem Workstation-Chipsatz auf Basis des kommenden X38-Chipsatzes und vier GigaByte DDR2-800 herangezogen. Das Konkurrenzsystem erreichte dabei immerhin 1274 Punkte.

AMD Barcelona 1,6 GHz
AMD Barcelona 1,6 GHz
Intel Xeon X3220
Intel Xeon X3220

Nüchtern betrachtet erreicht somit der lediglich aus zwei Dual-Core Conroe-Kernen zusammengeschaltete Intel Quad-Core mit nur 50% mehr Prozessortakt eine 58% höhere Leistung in der 64-Bit Render-Benchmark-Applikation. Der vorliegende Benchmark ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, da er inoffizieller Natur ist und die genauen Spezifikationen der Testumgebungen nicht gesichert sind.

Trotz der angeblich recht frühen (aber dennoch laut AMD-Partnern aktuellen) Revision von AMDs neuem Sprössling, wissen die ersten Ergebnisse dennoch ein wenig zu enttäuschen – hat man doch an vielen Stellen vom Anfang an eine deutlich bessere Performance gegenüber der Intel-Quad-Core-Lösung geglaubt. Zwar ist der Speicher auf der AMD-Test-Plattform etwas niedriger getaktet, jedoch verfügt der AMD-K10-Prozessor wie schon sein Vorgänger über einen integrierten Speicher-Controller, der in der Realität für einen deutlich höheren Datendurchsatz als die über die vermeintlich langsamen Frontside-Bus an den Speicher gebundenen Intel Boliden sorgt.

Die offizielle Ankündigung der neuen K10-Generation für Server-Systeme „Barcelona“ steht seitens AMD für Ende Juli aus. In den Gesprächen mit einigen Partnern kristallisierte sich jedoch laut Dailytech heraus, dass mit einer Verfügbarkeit entsprechender Plattformen optimistisch gesehen nicht vor September zu rechnen ist.

Wir danken Simon Knappe für das Einsenden dieser News.