News : Manhunt 2 erhält nun doch Jugendfreigabe

, 65 Kommentare

Nachdem der durch gewalthaltige Inhalte selbst unter Actionspielen negativ hervorstechende Shooter Manhunt 2 im Juni selbst in den USA nur für erwachsene Personen freigegeben wurde, erhielt eine überarbeitete Version nun auch die Jugendfreigabe in den Vereinigten Staaten.

Das Spiel, dessen Vorgänger bereits stark in die Kritik geraten war, erhielt von der us-amerikanischen Prüfungsbehörde Entertainment Software Rating Board (ESRB) nur eine Adults-Only-Freigabe und war damit Jugendlichen verwehrt. Zudem bieten in den USA Kaufhausketten wie Wal-Mart, Best-Buy oder Target keine AO-Titel an; die Konsolenhersteller Sony und Nintendo verzichten ebenfalls auf den Vertrieb von nicht für Jugendliche freigegebenen Software-Titeln. Auch in anderen Ländern sorgte die Fortsetzung des Horror-Shooters für Aufsehen. So wurde in Deutschland bereits der erste Teil indiziert; dem zweiten stand mit großer Wahrscheinlichkeit ähnliches ins Haus. In Irland wurde mit Manhunt 2 erstmals ein Spiel verboten, die britische Zensurbehörde British Board of Film Classification (BBFC) stoppte die Markteinführung und in Italien sowie der Schweiz stand das Spiel ebenfalls auf den Listen der Prüfungsgremien weit oben.

In einer überarbeiteten Version hat das von Rockstar entwickelte und von Take Two vertriebene von der ESRB nun jedoch eine Mature-Freigabe erhalten und ist so auch für Jugendliche ab 17 Jahren zugänglich. Welche Änderungen das Spiel erfahren hat, ist nicht klar, die Einstufung durch die ESRB erfolgte jedoch aufgrund blutiger Gewaltdarstellung, vulgärer Sprache, sexueller Inhalte und Drogenmissbrauchs im Spiel.

Der neue Veröffentlichungstermin für den Shooter stehe mit dem 31. Oktober 2007 (Halloween) bereits fest. Bisher beschränkt sich dieses Datum natürlich nur auf die USA. So ist nicht bekannt, ob Take Two auch hierzulande eine überarbeitete Version vorlegen wird.