News : Nvidia GeForce 8400 GS mit 128 Bit

, 24 Kommentare

Berichten aus Taiwan zufolge ist auf dem chinesischen Markt eine GeForce 8400 GS aufgetaucht, die mit dem größten Manko der 8400er-Serie aufräumt: Dem Speicherinterface. Anstatt der 64 Bit breiten Speicheranbindung setzen die Karten auf ein 128 Bit breites Interface. Doch auch der Takt weicht von der Norm ab.

Da die 128-Bit-Karten der GeForce 8400 GS dieselbe GPU (G86, 16 unified shader) wie die GeForce 8400 GS 64 Bit sowie die GeForce 8500 GT besitzen, aber über eine niedrigere Taktrate verfügen, kann davon ausgegangen werden, dass es sich um Chips handelt, die die Qualitätskriterien für die 8500er-Serie aber nicht erfüllt haben. Mit einem doppelt so breiten Speicherinterface und der niedrigeren GPU-Taktrate dürfte sich die neue 128-Bit-GeForce-8400-GS unter dem Strich auf dem Niveau einer 64-Bit-GeForce-8400-GS einpendeln und die unveränderte Bezeichnung rechtfertigen.

Ob die Karte auch nach Europa schwappen wird, oder es sich um geringe Stückzahlen zum Abverkauf auf einem lokalen Markt handelt, bleibt abzuwarten. Weder die Nvidia-Homepage noch der Einzelhandel in Deutschland wissen derzeit von der Karte zu berichten.