News : Acer will künftig auch in China expandieren

, 21 Kommentare

Einem Bericht der Financial Times zufolge plant der PC-Hersteller Acer zukünftig dem Asien-Mogul Lenovo über Zukäufe zuzusetzen. Nach der angekündigten Übernahme von Gateway und von Packard Bell bliebe der Konzern damit auf Einkaufstour.

Konkret soll die Expansion fortgesetzt werden, sobald die Integration von Gateway abgeschlossen sei und die Märkte in Europa und den USA für Acer stabilisiert wurden. Über den Angriff in China erhoffen sich die Verantwortlichen laut dem Bericht, die dortige Vormachtstellung von Lenovo zu brechen. Bisher belegt Acer im chinesischen Raum nur den achten Platz der PC-Hersteller gemessen am Marktanteil. Mit der Akquise von Packard Bell, einer vor allem in Europa vertretenen Marke, konnte Acer der Konkurrenz bereits ein erstes Schnippchen schlagen: Lenovo hatte kurz zuvor ebenfalls Interesse geäußert.