News : Halo 3 mit bombastischem Start

, 105 Kommentare

Für die Fans der Halo-Reihe, aber auch für Microsoft wird der 25. September 2007 in die Geschichte eingehen: Halo 3 startete und spielte innerhalb der ersten 24 Stunden eine Rekordsumme ein. Und auch die Plattform Xbox Live hatte einen solchen Tag noch nicht erlebt.

170 Millionen US-Dollar gaben „Halo 3“-Käufer am ersten Verkaufstag für die sehnlich erwartete Fortsetzung der Abenteuer des Master Chiefs aus. Damit hat der Titel innerhalb der ersten 24 Stunden mehr eingebracht als der Start vom Film Spiderman 3 oder vom Buch „Harry Potter and the Deathly Hollows“ – wobei ein Spiel traditionell wesentlich teurer als ein Film oder ein Buch ist und sich dieser Rekord somit schwer vergleichen lässt.

Dennoch hat man bei Microsoft allen Grund zur Freude. Die beigelegte Zwei-Tage-Testversion sorgte dafür, dass die Online-Gaming-Plattform Xbox Live am 25. September ihren bis dato am stärksten frequentierten Tag erlebte. Gut eine Million Halo 3 Spieler loggten sich an diesem Tag ein, um gemeinsam oder gegeneinander das neue Spiel auszuprobieren.

„Halo 3 ist zu einem Popkultur-Phänomen geworden“, kommentiert man bei Microsoft. „Das Spiel erneuert nicht nur Verkaufsrekorde, es definiert auch den Faktor „Entertainment“ neu.“ Der riesige Erfolg könnte nicht zuletzt auch der US-weiten Verfügbarkeit des Spiels zugeschrieben werden: Gut 10.000 Händler boten Halo 3 ab Mitternacht feil und sorgten dafür, dass ein jeder Jünger der Reihe sofort in den Genuss des neuesten Titels kam.

Dass Halo 3 einen solchen Start hinlegen würde, war dank der 1,7 Millionen Vorbestellungen übrigens schon vorher absehbar.