News : Lenovo mit erstem Full-HD-22"-Display

, 66 Kommentare

Entgegen dem bisherigen Usus, 22"-Monitore nur mit einer Auflösung von 1680 x 1050 Pixeln anzubieten, stellt Lenovo nun das erste Consumer-Display dieser Größe mit 1920 x 1200 Bildpunkten vor. Die angegebenen Blickwinkel und der Preis lassen zudem auf ein hochwertiges Panel hoffen.

Der ThinkVision L220x genannte Monitor kann die volle WUXGA-Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten nativ darstellen und hat damit quasi allen Konkurrenzmonitoren mit 22" Bildschirmgröße etwas voraus. Lediglich im Notebooksegment ist es durchaus nicht unüblich, 15,4"- oder 17"-Modelle mit WUXGA-Auflösung anzubieten. Weshalb dies im Desktop-Markt so lange gedauert hat, ist daher nicht direkt ersichtlich.

Der Kontrast des ThinkVision L220x wird mit 1000:1, die Helligkeit mit 300 Candela pro Quadratmeter angegeben. Er besitzt zudem eine Pivot-Funktion, sodass der Bildschirm um 90° gedreht werden kann. Das angezeigt Bild wird dabei automatisch an die jeweilige Ansicht angepasst. Neben der hohen Auflösung für einen 22"-Monitor verabschiedet sich Lenovo wohl auch von den beinahe industrieweit gängigen Panels in dieser Größenordnung. So soll der Betrachtungswinkel 178° in jede Richtung betragen, was ein TN-Panel ausschließt und MVA- oder PVA-Panel wahrscheinlich erscheinen lässt. Leider finden sich hierzu jedoch derzeit keine genauen Angaben.

Angeschlossen werden kann der Bildschirm über einen VGA- beziehungsweise DVI-Eingang. Letzterer unterstützt auch den HDCP-Kopierschutz. Zudem bietet der Monitor vier USB-2.0-Ausgänge (bei einem USB-2.0-Uplink). Der Preis des Gerätes soll bei 550 US-Dollar liegen; der Verkaufsstart ist für den November dieses Jahres geplant.