News : „Skype Defender“ spioniert Nutzerdaten aus

, 29 Kommentare

Skype-Nutzer mit Windows-Betriebssystem sollten sich vor einem Schadprogramm namens 65404-SkypeDefenderSetup.exe in Acht nehmen. Dabei handelt es sich um einen Trojaner, der es auf die Anmeldedaten betroffener Nutzer abgesehen hat.

Skype Defender | Quelle: Skype Blog
Skype Defender | Quelle: Skype Blog
Skype Defender | Quelle: Skype Blog
Skype Defender | Quelle: Skype Blog

Nach der Installation des Programm bekommen Betroffene ein Bestätigungsfeld zu Gesicht, das sie zur Eingabe ihrer Nutzerdaten auffordert, woraufhin ein leicht veränderter Anmeldeschirm erscheint. Gibt man nun die Nutzerdaten ein, erscheint lediglich eine Fehlermeldung, im Hintergrund werden jedoch die Skype-Zugangsdaten sowie im Internet Explorer gespeicherte Nutzernamen und Passwörter an eine Webseite versendet. Die einfachste Möglichkeit das Schadprogramm los zu werden ist das Löschen der Datei.