News : Mehr Zeit für „GTA IV“-Entwicklung

, 56 Kommentare

Als Spieler ist man ja mittlerweile einigen Kummer gewöhnt und nicht zuletzt die am heißesten erwarteten Titel verpassen mit hoher Wahrscheinlichkeit die ursprünglichen Veröffentlichungstermine. Diesmal erwischt es erneut GTA IV.

Nachdem schon im August dieses Jahres der Release-Termin, vom erstaunlich präzisen 16. Oktober 2007 in das erste Quartal 2008 verschoben wurde, so scheint man sich mittlerweile auch dessen nicht mehr so ganz sicher zu sein. Auf einer Investorenkonferenz äußerte sich der Aufsichtsratsvorsitzende von Take 2, Strauss Zelnick, noch wesentlich zurückhaltender. So möchte man sich auf keinen Termin festlegen, so lange man nicht von dessen Einhaltung überzeugt ist. Allerdings betont Zelnick auch, dass man vor allem Wert auf Qualität legt und dass man sich vom Titel viel erwarte. Man möchte seine Investoren aber nicht mit erneut platzenden Terminen enttäuschen.

Gleichzeitig betonte man auch die Wichtigkeit der Marke GTA und verwies auf stolze 65 Millionen Verkäufe bisher, mit bisher von Titel zu Titel (abgesehen von den „Stories“-Ablegern) steigender Beliebtheit. In seiner Rede gab Zelnick auch einen Ausblick auf einige Aspekte nach dem Release. So wird man für GTA IV herunterladbare und selbstverständliche zu bezahlende Inhalte anbieten, zumindest auf Xbox Live. Auf dessen finanziellen Erfolg möchte man sich aber nicht unbedingt alleine verlassen. Die generelle Spielezukunft sieht man ohnehin in vernetzten Multiplayer-Spielen und finanziell auch in der In-Game Werbung.

Anzumerken ist, das GTA IV auch diesmal nicht für die PC-Plattform angekündigt wurde, sondern nur für die PS3 und Xbox360. Hier heißt es wohl weiterhin warten bis nach der Konsolenveröffentlichung.