News : Zwei neue Modelle des Arctic Cooling Alpine 7

, 37 Kommentare

Der Kühlungsspezialist Arctic Cooling hat zwei neue Modelle des CPU-Kühlers Alpine 7 vorgestellt. Es handelt sich namentlich um die GT- und die Pro-Versionen des Alpine 7, welche wie gehabt konventionell als Kühlkörper ohne Heatpipes mit aufgesetztem Lüfter ausgeführt sind. Die beiden Kühler sind für Intels Sockel 775 bestimmt.

Der Alpine 7 GT ist mit einem 80-mm-Lüfter ausgestattet und mit einer Höhe von 64 mm relativ kompakt gehalten. Arctic Cooling gibt den GT bis zu einer Wärmeleistung von 70 W seitens der CPU frei. Der PWM-gesteuerte Lüfter dreht zwischen 500 bis 2000 Umdrehungen pro Minute und kann bis zu 48,5 m³/h Luft fördern. Der Kühler ist ab Werk mit Wärmeleitpaste ausgestattet wird mit Intels Push-Pins installiert.

Alpine 7 GT
Alpine 7 GT
Alpine 7 GT
Arctic Cooling Alpine 7 GT

Die größere, 86 mm hohe Pro-Version des Alpine 7 trägt einen 92-mm-Lüfter, welcher über Gummilager gehalten wird. Der PWM-gesteuerte Lüfter dreht zwischen 500 bis 2000 Umdrehungen pro Minute und fördert bis zu 62,2 m³/h Luft. Der Kühler wird ebenfalls mit bereits aufgebrachter Wärmeleitpaste über Intels Push-Pins installiert. Dank des voluminöseren Kühlkörpers und dem höheren Luftdurchsatz des 92-mm-Lüfters ist der Alpine 7 Pro jedoch bis zu einer Wärmeleistung von 90 W freigegeben.

Alpine 7 Pro
Alpine 7 Pro
Alpine 7 Pro
Arctic Cooling Alpine 7 Pro

Die Kühler sind ab sofort mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 8,45 Euro für den Alpine 7 GT und 10,95 Euro für den Alpine 7 Pro (jeweils exklusive Mehrwertsteuer) verfügbar. In Preissuchmaschinen finden sich jedoch schon weitaus günstigere Angebote zum Alpine 7.

Technische Daten und Freigaben