News : 31 Zoll großes AM-OLED-Display von Samsung

, 46 Kommentare

Der koreanische Elektronikriese Samsung hat am Donnerstag ein 31 Zoll großes AM-OLED-Display (Active Matrix Organic Light-Emitting Diode) vorgestellt, das nochmal vier Zoll größer als das bisher größte gezeigte Display von Sony ist. Der derzeit größte OLED-TV Sonys in Serienproduktion misst gar nur 11 Zoll in der Diagonale.

Anlässlich der nächste Woche in Las Vegas stattfindenden CES 2008 möchte Samsung nun den Prototypen eines TV-Geräts präsentieren, das mit dem 31 Zoll großen Display ausgestattet ist. Dieses weist eine Tiefe von lediglich 4,3 mm – rund ein Zehntel der Tiefe eines handelsüblichen LCD – auf und soll weniger als halb so viel Strom wie ein 32 Zoll großer LCD verbrauchen. Die Lebensdauer soll unterdessen bei 35.000 Stunden liegen, was ein neuer Bestwert für AM-OLEDs wäre. Informationen zu Kontrastverhältnis und Auflösung verriet Samsung indes noch nicht, wird es nächste Woche auf der CES aber sicher nachholen.

Wann es entsprechende Fernseher für Jedermann zu kaufen gibt, steht allerdings noch in den Sternen und hängt laut Samsung von den Plänen der TV-Produzenten ab. Für Otto Normalverbraucher erschwinglich wäre ein solcher Fernseher in nächster Zeit ohnehin nicht, denn bereits für Sonys wesentlich kleineres und dadurch mit höherer Ausbeute zu produzierendes 11-Zoll-Modell mit einer monatlichen Produktionsmenge von 2.000 Einheiten werden umgerechnet gut 1.200 Euro fällig. Definitiv noch 2008 bei Samsung in Serienproduktion gehen soll hingegen ein 14 Zoll großes OLED-Display, was bei Heim-Cineasten angesichts der Größe aber weiterhin nur ein müdes Lächeln hervorlocken dürfte.