EVGA zeigt Board mit Nvidia nForce 790i SLI

Simon Knappe 32 Kommentare

Während Nvidias aktueller nForce 780i Chipsatz für Systeme mit Intel Prozessor erst ein paar Tage alt ist, zeigt der Mainboard- und Grafikkarten-Hersteller EVGA auf der CES in Las Vegas bereits mit dem nForce 790i SLI eine erweiterte Version, die unter anderem auch den DDR3-RAM unterstützt.

Der nForce 790 Chipsatz in der Intel-Edition besitzt zwar die gleichen Funktionen wie der 780i SLI, kann jedoch mit Unterstützung für einen 1.600 MHz schnellen Frontside-Bus und Unterstützung für den DDR3-Standard aufwarten. Das auf der CES ausgestellte Mainboard im Nvidia Referenz-Design besitzt neben drei PCI Express x16-Slots für Nvidias Triple-SLI-Technologie auch zwei PCI Express x1-Schnittstellen und zwei herkömmliche PCI-Steckplätze. Weiterhin gehören sechs Ports für Serial-ATA II und einer für eSATA, zweimal Gigabit-LAN, ein IDE-Anschluss, Firewire nach IEEE1394a, RAID Level 0/1/0+1/5/JBOD und nicht zuletzt 7.1 HD-Audio zu den Ausstattungsmerkmalen der Platine. Bestückt mit einer 6-Phasen Spannungsversorgung, werden alle neuen Intel Zwei- und Vier-Kern-Prozessoren im fortschrittlichen 45 nm-Fertigungsprozess unterstützt.

EVGA Mainboard mit Nvidia nForce 790i SLI Chipsatz
EVGA Mainboard mit Nvidia nForce 790i SLI Chipsatz