News : Samsung zeigt 128 GB MLC Solid-State-Drive

, 36 Kommentare

Im Rahmen der diesjährigen CES in Las Vegas zeigt der Hersteller Samsung erstmals eine 128 GigaByte große Version ihrer Solid-State-Disk-Reihe basierend auf Multi-Level-Cell Flash-Speicherchips, welche künftig in Desktop-PCs, Notebooks und anderen mobilen Endgeräten zum Einsatz kommen soll.

Den Massenspeicher mit einer Kapazität von 128 GigaByte wird es sowohl im 1,8 Zoll-Format, mit einer Dicke von nur 5 mm, und als 2,5 Zoll Gerät geben. Er lässt sich somit problemlos in den meisten aktuellen Note- und Sub-Notebooks verbauen. Die maximale Schreibrate liegt laut eigenen Angaben bei satten 70 MB pro Sekunde und stellt damit unter den SSDs mit Multi-Level-Cell-Chips eine neue Rekordmarke auf. Die Transferrate beim Lesen der Daten wird auf immerhin 100 MB/s beziffert.

Die hohen Transferraten verdankt die Samsung SSD einer optimierten Controller-Technologie sowie einer sehr effizienten Flash-Speicher-Management-Firmware. Die Leistungsaufnahme liegt mit gerade einmal 0,5 Watt im aktiven Zustand bei einem fast verschwindend geringen Wert und ist daher optimal für den Einsatz in Notebooks mit einer langen Akkulaufzeit gerüstet. Die Massenproduktion soll noch im ersten Halbjahr 2008 starten. Während der Markt für Solid-State-Disks 2007 nach Schätzung noch ein Volumen von 570 Millionen US-Dollar erreicht hat, sollen es im Jahr 2010 bereits rund 6,6 Milliarden US-Dollar sein, was einer jährlichen Wachstumsrate von über 120 Prozent gleichkäme.