News : BMW zukünftig mit Internetverbindung im Auto

, 28 Kommentare

BMW demonstriert aktuell auf der CeBIT eine mobile Internetverbindung, die schon im kommenden Jahr für den Endkunden bereit stehen soll. Das „ConnectDrive“ genannte System soll dabei nicht nur den Zugang zu Informationen ermöglichen, sondern auch zu mehr Sicherheit und Komfort beitragen.

So werden die Inhalte des Internets auf einem zentralen Bildschirm in der Mittelkonsole ausgegeben; die Navigation soll mit dem BMW-eigenen iDrive-System erfolgen. Die Daten ins weltweite Netz verarbeitet stets ein BMW-Server, der auch datenlastige Seiten so verarbeiten können soll, dass sie im Auto noch zufriedenstellend dargestellt werden können. Die Internetverbindung wird dabei über das EDGE-Netz hergestellt, das, so BMW, gegenüber UMTS/HSDPA die bessere Flächenabdeckung in Deutschland besitzt.

Beinahe mehr noch als zum Surfen im Internet dient das ConnectDrive jedoch der Sicherheit und dem Komfort: So fungiere der BMW-Telematikdienst als automatischer Notruf oder als Informationsservice über die aktuelle Verkehrssituation. Mit dem BMW-Tracking-Service könne das Fahrzeug via Internet lokalisiert und so beispielsweise bei einem Diebstahl wiedergefunden werden (bisher nur in Italien möglich). Über den BMW-Teleservice sei es zudem möglich, dass für den BMW-Service-Partner relevante Informationen schon vor dem Besuch der Werkstatt übermittelt werden, um so eine reibungslose Wartung zu ermöglichen.

Das neue Ausstattungsmerkmal soll bereits in diesem Jahr als Option bei BMW angeboten werden und ist an eine Datenflatrate gekoppelt. Ab einer Fahrtgeschwindigkeit von 5 km/h erlischt die Anzeige auf dem Monitor der Mittelkonsole aus Sicherheitsgründen.