News : HIS präsentiert zwei Radeon HD 3850 für AGP

, 35 Kommentare

Obwohl der PCIe-Standard den alten AGP-Anschluss wohl zweifellos völlig abgelöst hat und dieser darüber hinaus auch einige praktische Vorteile bietet, so befinden sich immer noch leistungsstarke AGP-Systeme in einigen Spielezimmern, die es nach einer neuen Grafikkarte durstet.

Während es für neue Nvidia-Grafikkarten mit dem AGP-Standard derzeit eher schlecht aussieht, erscheinen in regelmäßigen Abständen immer noch einige AGP-Modelle mit ATi-Chips. Ein aufgrund des guten Preis-Leistung-Verhältnisses beliebtes „Opfer“ ist die Radeon HD 3850, von der HIS nun zwei AGP-Varianten auf den Markt bringt. An den Start gehen wird unter anderem eine Radeon HD 3850 AGP mit den Referenztaktraten von ATi sowie dem herkömmlichen Kühlsystem. Die Speicherausstattung beträgt 512 MB. Die offizielle Preisempfehlung des 3D-Beschleunigers beläuft sich auf 159 Euro, wobei wir sicher sind, dass der Marktpreis etwas niedriger ausfallen wird.

HIS Radeon HD 3850 AGP
HIS Radeon HD 3850 AGP

Interessanter ist dagegen die Radeon HD 3850 IceQ3 Turbo, die von HIS nicht nur mit höheren Taktraten, sondern zudem mit einem besseren Kühlsystem ausgeliefert wird. Vor kurzem erst hatten wir die Möglichkeit, dieses in Aktion zu erleben und wir sind von der Kühler-Lüfter-Kombination durchaus angetan. Die Radeon HD 3850 IceQ3 Turbo für den AGP-Standard wird ebenfalls mit einem 512 MB großen VRAM ausgeliefert. Die RV670-GPU taktet auf dem HIS-Modell mit 720 MHz, während die Frequenz des Speichers bei 910 MHz liegt.

HIS Radeon HD 3850 IceQ3 Turbo AGP
HIS Radeon HD 3850 IceQ3 Turbo AGP

Damit liegt das AGP-Modell gleich auf mit der gleichnamigen PCIe-Variante. Im Vergleich dazu arbeitet das Referenzdesign mit 668 MHz für den Chip sowie 828 MHz für den GDDR3-Speicher. Der Preis soll bei 179 Euro liegen. Die beiden Grafikkarten sollen „ab sofort“ im Handel erhältlich sein.