News : Intel verlängert Produktroadmap bis 2012

, 50 Kommentare

Intel hat im Rahmen eines Analystentreffens sein „Tick-Tock“-Modell um zwei Jahre verlängert. So wird der Halbleiterriese auch 2011 und 2012 jeweils eine neue Prozessorgeneration vorstellen. Neben einer Weiterentwicklung 2011 – einem „Tick“ – steht für 2012 auch eine komplett neue Architektur – ein „Tock“ – auf dem Programm.

Noch in diesem Jahr ist die Einführung von Nehalem vorgesehen, dessen Entwicklung weitestgehend abgeschlossen ist. Im nächsten Jahr wird Westmere mit AES-NI folgen. Sandy Bridge (ehemals Gesher) soll 2010 mit einer neuen Prozessorarchitektur antreten. Die Codenamen der neuen Prozessorfamilien hat Intel noch nicht bekannt gegeben. Vermutlich hebt man sich diese Ankündigung für das Intel Developer Forum 2008 Anfang April in Shanghai auf. Eines ist jedoch klar: Der aggressive Jahresrhythmus wird fortgesetzt.

Intel verlängert Produkt-Roadmap bis 2012
Intel verlängert Produkt-Roadmap bis 2012