News : Sony Ericsson gibt Gewinnwarnung aus

, 33 Kommentare

Der Handy-Hersteller Sony Ericsson sorgt aktuell, vor dem Hintergrund eines ohnehin nervösen Marktes, mit einer Gewinnwarnung für eine neue Hiobsbotschaft. Mit Blick auf einen zu erwartenden globalen Abschwung der Wirtschaft halbierte das Unternehmen seine Reingewinn-Erwartung.

So soll das Quartalsergebnis nur noch bei 150 bis 200 Millionen Euro liegen, wobei Sony Ericsson bisher prognostiziert hatte, das letzte Ergebnis von 362 Millionen US-Dollar halten zu können. Hauptgrund für die Warnung ist laut Sony Ericsson die schwache Nachfrage bei Mittelklasse- und High-End-Geräten im europäischen Raum, die wohl auch auf die generelle Verunsicherung zurückzuführen ist. Die Aktie des Herstellers dankte der Gewinnwarnung mit einem Kurseinbruch, der für eine weitere Verschlechterung der Stimmung an den Technologiemärkten sorgt. Dabei zeigt die Ankündigung übergreifende Wirkung: Auch das Papier des großen Konkurrenten Nokia verlor an der finnischen Börse zeitweise über zwei Prozent.