News : Auch Dell plant EeePC-Pendant

, 21 Kommentare

Mit der erfolgreichen Etablierung des Eee PC hat Asus eine kleine Lawine in dem bis dato stiefmütterlich behandelten Segment der Kleinst-Notebooks ausgelöst. Nach dem kürzlich auch HP ein eigenes Low-Cost-Modell angekündigt hatte, scheint dies nun offenbar auch auf den Komplettsystem-Giganten Dell zuzutreffen.

So sickerte heute aus dem Dunstkreis des Elektronikherstellers Compal Electronics durch, dass man bereits ab dem kommenden Juni für Dell ein entsprechendes Modell im 8-Zoll-Bereich produzieren werde. Als erste Stückmenge sollen demnach zwischen 200.000 und 300.000 Geräte angepeilt werden. Binnen dieses Jahres will der weltweit zweitgrößte Notebook-Zulieferer für Dell je nach Marktlage zwischen einer und zwei Millionen Low-Cost-Subnotebooks produzieren.

Weitere Einzelheiten zum Preis, zur Ausstattung und zur Verfügbarkeit in den einzelnen Regionen sind bisher nicht bekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass die kommende Modellreihe auf Intels neuen Atom-Prozessor setzen wird. Dass Dell in dem wachsenden Segment aktiv werden würde, war kein Geheimnis. Vor wenigen Tagen noch hatte Dell-Chef Michael Dell mit Blick auf die Pläne beim Kontrahenten HP erklärt, dass ein eigenes Low-Cost-Subnotebook eine konkrete Option für den Konzern darstelle.