News : Flickr erlaubt nun auch Videos

, 12 Kommentare

Die weltweit größte Foto-Community erweitert ihr bisher unbewegliches Dasein auf „lange Fotos“. So ist es auf dem zu Yahoo gehörenden Portal nun möglich, Videos mit einer Länge von bis zu 90 Sekunden hochzuladen. Die kurzen Filme werden dabei komplett in die gewohnte Flickr-Umgebung eingebettet – auch in die Fotostreams.

Die Web-2.0-Seite stellte bisher das größte Portal für den Austausch von digitalen Bildern dar. Mit der neugeschaffenen Möglichkeit, auch Kurzfilme hochzuladen, erweitert man das Angebot nun um „lange Fotos“, wie es die Flickr-Verantwortlichen selbst nennen. In Konkurrenz zu bestehenden Video-Größen im Netz will man dabei aber nicht treten. So ist die maximale Länge eines Films auf 90 Sekunden und die Größe auf 150 MByte beschränkt. Unterstützt werden Videosequenzen in den Formaten AVI, WMV, MOV, MPEG (1, 2 und 4) und 3gp. Für das Abspielen ist ein Flash-Player notwendig.

Das Hochladen von Videodatein ist nur Besitzern eines kostenpflichtigen Pro-Accounts möglich; das Ansehen der Kurzfilme ist jedoch jedem gestattet. Die Videos werden auch in die Flickr-Fotostreams eingebettet, dort aber nicht abgespielt. Man sieht in den Streams weiterhin nur feststehende Bilder, einige davon kann man nun jedoch abspielen – allerdings auf einer neuen Seite.

Die Foto-Community erhöht im gleichen Atemzug die maximale Größe für Bild-Uploads. Von einem Pro-Account können nun Einzelbilder mit einer Größe von bis zu 20 MByte, von einem kostenfreien Account mit einer Größe von bis zu 10 MByte hochgeladen werden. Weitere Fragen zu den neuen Möglichkeiten auf Flickr beantwortet das hauseigene FAQ.