News : Internes Musikvideo bewirbt Microsofts Vista SP1

, 44 Kommentare

In einem eigentlich internen Video bewirbt Microsoft das eigene Betriebssystem Vista und das neueste Service Pack auf sehr kuriose Weise. So tritt in dem dreiminütigen Clip „Bruce Servicepack“ mit der „Vista Street Band“ auf, um das Microsoft-Produkt zu besingen – zur Belustigung nicht nur von Microsoft-Mitarbeitern.

Das Video ist nunmehr nämlich veröffentlicht worden und sorgt für hunderttausende belustigte Zuschauer weltweit. In ihm behandelt Microsoft die Geschichte von Windows Vista – insbesondere die schwere Durchsetzbarkeit des Betriebssystems in Firmen – und prophezeit Besserung mit dem ersten Service Pack. Dieses würde die Firmen nämlich vom Nutzen des Betriebssystems überzeugen und Microsofts Verkäufern hohe Bonuszahlungen bescheren. Natürlich ist der gesamte Clip dabei mehr ironisch gemeint denn wahrer Microsoft-Antrieb, wie auch eine Sprecherin des Konzerns bestätigte. Er diene eigentlich den Mitarbeitern der Verkaufsabteilung als Belustigung und sollte so nicht veröffentlicht werden.

YouTube-Video: Stupid Internal Microsoft Vista SP1 Video

Zudem steht die Peinlichkeit nicht allein auf weiter Flur: In vielen Konzernen dienen derartige interne Videos oder auch Präsentationen der Belustigung der Mitarbeiter. Manchmal war der Spuk gar für die Öffentlichkeit bestimmt. So bewarb Microsoft schon vor Jahrzehnten MS DOS 5 mit einem rappenden Professor, Steve Ballmer quiekte förmlich angesichts der Möglichkeiten von Windows 1.0 und in einer Commodore-Werbung von 1985 scheinen die Nachwirkungen von PC-Strahlung offensichtlich. Auch Atari zeriss bereits früh das triste Familienleben und Nvidia fand Gehör für Argumente für das Kühlsystem der GeForce FX 5800.