News : Neues P45-Board von Gigabyte mit Riesenkühler

, 66 Kommentare

Intels demnächst anstehender P45-Chipsatz scheint sich bei den Herstellern großer Beliebtheit zu erfreuen. Schon zur CeBIT gab es diverse Mainboards mit dem zukünftigen Mainstream-Chipsatz zu sehen. Mit dabei ist natürlich auch Gigabyte. Der Hersteller wird zudem ein bisher noch unbekanntes Exemplar auf den Markt bringen.

Die Kollegen von Tweaktown konnten einen kurzen Blick auf die Hauptplatine werfen, die unter dem Namen „EP45 Extreme“ an den Start gehen und damit Gigabytes Flaggschiff der P45-Reihe sein wird. Als Besonderheit ist auf dem EP45 Extreme ein Kühlsystem verbaut, das beinahe schon utopische Dimensionen annimmt. So gibt es neben den mittlerweile üblichen Kühlkörpern auf den Spannungswandlern und der Northbridge eine weitere und noch bedeutend größere (entfernbare) Kühlkonstruktion, die mittels zweier Heatpipes direkt hinter der Northbridge angebracht ist.

Gigabyte EP45 Extreme
Gigabyte EP45 Extreme

Diese besteht zu einem Großteil aus verschiedenen Kupferlamellen, die die Wärme effektiver als günstigeres Aluminium ableiten können. Dadurch sollen vor allem die empfindlichen Bauteile rund um die CPU deutlich Kühler bleiben. Wir halten den großen Kühlkörper aber für problematisch, da die Position nahe der Grafikkarte sicherlich nicht unbedingt optimal ist. Hier werden aber erste Tests zeigen müssen, ob es diesbezüglich zu Schwierigkeiten kommt. Da Gigabyte die Hauptplatine speziell für Übertakter entwickelt hat, wird es für die CPU einen extra LN2-Aufsatz geben und für die Northbridge einen Wasserkühler.

Das EP45 Extreme hat eine 12-Phasen-Stromversorgung, um höhere Frequenzen garantieren zu können. Auf dem I/O-Panel platziert Gigabyte gleich acht USB-Stecker sowie einen CMOS-Reset-Button, der bei Bestätigung das BIOS auf die Werkseinstellungen zurücksetzen kann. Die Verkaufsversion soll darüber hinaus noch über einen Einschalt- und Reset-Knopf verfügen. Das EP45 Extreme bietet insgesamt drei PCIe-x16-Slots der zweiten Generation, wobei zwei davon im CrossFire-Modus nur mit acht PCIe-Lanes angebunden sind. Sechs SATA- sowie einen IDE-Port, Acht-Kanal-OnBoard-Sound sowie zwei Netzwerkcontroller runden die Ausstattung ab.

Gigabyte EP45 Extreme
Gigabyte EP45 Extreme

Der Preis der Gigabyte-Platine ist bis jetzt noch unbekannt. Günstig wird das Mainboard aber sicherlich nicht werden.