News : Neue Hardware-Umfrage von Valve

, 141 Kommentare

Wieder einmal hat Valve Ergebnisse aus der Hardware-Umfrage der Online-Plattform Steam veröffentlicht. Für die aktuellen Werte hat Valve seit dem 13. November 2007 die Systeme von 1.728.662 Nutzern nach deren Einverständnis durchleuchtet.

Erneut sind dabei recht interessante Zahlen zum Vorschein gekommen. So haben etwa 58,5 Prozent der Nutzer einen Prozessor von Intel im System verbaut, während 41,5 Prozent auf ein Modell von AMD setzen. Bei 59,1 Prozent aller Prozessoren handelt es sich um ein Single-Core-Modell, 36,6 Prozent sind mit zwei Kernen ausgestattet, 4,3 Prozent verfügen bereits über vier Kerne. Bei den Intel-Prozessoren haben die meisten Nutzer ein Modell mit einer Taktrate zwischen 2,3 und 2,69 GHz (15,7 Prozent), während bei den Systemen mit AMD-Prozessor Taktraten zwischen 2 und 2,29 GHz (16,8 Prozent) am häufigsten vertreten sind.

Bei den Grafikkarten führen Nvidias Modelle aus der GeForce-8800-Reihe mit einem Anteil von 9,4 Prozent, gefolgt von der GeForce 7600 mit 5,7 Prozent. Als erstes Modell von AMD kommt die Radeon 9600 auf Rang 7 mit 3,1 Prozent. Jedoch muss hinzugefügt werden, dass die aktuellen Modelle aus der Radeon-HD-3xxx-Serie offenbar noch nicht lange genug auf dem Markt sind, um voll in die Statistik mit einzufließen. Diese Karten kommen nur auf einen verschwindend geringen Anteil von deutlich unter einem Prozent. Als meist genutzte Auflösung kommt bei den befragten Steam-Nutzern 1.280 x 960 mit 39,2 Prozent zum Einsatz, darauf folgt 1.024 x 768 mit 32 Prozent. Abgeschlagen auf Rang 3 liegt 1.680 x 1.050 mit 9,1 Prozent.

Beim Arbeitsspeicher hat mit 38,2 Prozent die größte Gruppe bereits 2 GB RAM oder mehr im System verbaut. 30,3 Prozent der Nutzer haben zwischen 1 und 1,49 GB verbaut, während 25,4 Prozent noch unterhalb der 1-GB-Grenze liegen. Im Sound-Bereich führen die Onboard-Lösungen, während Creatives aktuelle X-Fi-Soundkarten lediglich bei 2,7 Prozent im System stecken. Bei den Betriebssystem führt Windows XP mit großen Vorsprung: 80,9 Prozent setzen noch auf das nun mehr rund sieben Jahre alte Betriebssystem. Dagegen kommt Microsofts neuester Sprössling Windows Vista (64) auf magere 16,6 Prozent. Alternativen zu den Windows-Betriebssystemen werden wegen der fehlenden offiziellen Unterstützung von Steam nicht aufgeführt.

Die vollständige Statistik kann auf der entsprechenden Webseite von Valve abgerufen werden. Jedoch sollte man bedenken, dass die Werte aufgrund der zufälligen Auswahl aus einer bestimmten Nutzergruppe nicht repräsentativ für die Allgemeinheit sind. Dennoch hinterlassen sie einige interessante Eindrücke.