News : Vermeintliches Bild einer GT200-Karte im Netz

, 76 Kommentare

Die Gerüchteküche rund um Nvidias kommenden High-End-Chip „GT200“ hat über das Pfingstwochenende durch die Veröffentlichung vermeindlicher Blue Prints einer Platine mit Grafikchips dieses Typs neuen Aufwind bekommen.

Die sechzehn auf dem PCB verlöteten Speicherbausteine lassen darauf schließen, dass die Karte über ein Gigabyte Speicher verfügen wird. Die Tatsache, dass die Bausteine auf Vorder- und Rückseite der Karte leicht versetzt angeordnet sind, könnten ein Hinweis auf ein 512 Bit breites Speicherinterface sein. Die Karte ist laut der VR-Zone rund 27 Zentimeter lang und verfügt wie die GeForce 9800 GX2 über zwei Stromanschlüsse (1 x 8 Pins, 1 x 6 Pins).

Blue Prints des GT200

Darüber hinaus verdichten sich Hinweise darauf, dass Nvidia den GT200 zur Markteinführung im 65-nm-Verfahren fertigen wird, später aber eine Variante in 55 nm nachschieben könnte. Mit einer ähnlichen Taktik soll Nvidia auch bei den Modellen GeForce 9500 GT und GeForce 9500 GS verfahren, dessen G96-Chipsatz in der Revision A1 in 65 nm gefertigt wird, während die überarbeitete Auflagen B1 und C1 auf 55 nm setzen.