News : Wirklicher GT200-Die abgelichtet

, 57 Kommentare

Nvidia versteckt den eigentlichen Rechenkern auf der GeForce GTX 280 sowie der GeForce GTX 260, den GT200, unter einem so genannten Heatspreader. Durch diesen soll sich nicht nur die Wärme besser ableiten lassen, sondern darüber hinaus wird der Die vor Beschädigungen geschützt.

Logischerweise kann man somit auf den GeForce-GTX-200-Karten nicht den wirklichen Rechenkern begutachten, sondern einzig den Heatspreader. Obwohl das dem Produkt keinen Abbruch tut, ist es dennoch ganz interessant zu sehen, wie sich ein nackter GT200 macht. Jedoch ist die einzige Möglichkeit dazu, die Schutzhülle auf einer GeForce GTX 200 gewaltsam zu entfernen, was eigentlich immer den Tod der Grafikkarte zur Folge hat.

Nvidia GT200
Nvidia GT200
Nvidia GT200
Nvidia GT200

Während einer Besichtigung des Nvidia-Hauptquartiers in Santa Clara (dem Silicon Valley) hatten wir nun die Möglichkeit, einen GT200-Die mit seinen 1,4 Milliarden Transistoren auch einmal ohne einen Heatspreader zu sehen. Sowohl die Vorder- als auch die Rückseite mit den ganzen Kontakten haben wir natürlich für unsere Leser abgelichtet.