News : Zotac bringt GeForce GTX 260 mit DisplayPort

, 20 Kommentare

Auch wenn die GeForce GTX 260 nicht mehr die neuste Grafikkarte ist, so erfreut sich diese immer noch einer großen Beliebtheit, was unter anderem an dem guten Preis-Leistung-Verhältnis liegt. Auf diese Basis setzt auch der Hersteller Zotac und bringt nun ein weiteres Derivat auf den Markt.

Das Interessante an dem 3D-Beschleuniger ist dieses Mal nicht das Kühlsystem oder die Taktraten – denn beides entspricht dem Referenzdesign – sondern die vorhandenen Anschlüsse auf dem Slotblech. Denn anstatt der üblichen und mittlerweile nur noch bedingt modernen zwei Dual-Link-DVI-Anschlüsse sowie einem S-Video-Ausgang findet man auf der Zotac-Karte einen S-Video-, einen DVI- und einen DisplayPort-Anschluss vor.

Die Grafikkarte befindet sich aktuell aber noch in der Entwicklung und ist noch nicht fertiggestellt. Interessanterweise sieht man auf den Bildern zudem einen HDMI- und keinen DisplayPort-Anschluss, wobei die Karte aber wohl definitiv letzteren haben wird. So setzt Zotac bei der GeForce GTX 260 auf den ANX9805-Chip von Analogix, der laut der eigenen Homepage als DisplayPort-Transmitter agiert.

Zotac GeForce GTX 260 mit DisplayPort
Zotac GeForce GTX 260 mit DisplayPort
Zotac GeForce GTX 260 mit DisplayPort
Zotac GeForce GTX 260 mit DisplayPort

Einen Haken gibt es an dem Produkt aber: Zotac wird die Grafikkarte wieder einmal nur für den asiatischen Markt herausbringen, wie schon mehrere Produkte zuvor.