News : „Street Fighter IV“-Benchmark erschienen

, 225 Kommentare

Während es für die Konsolen diverse Prügelspiele in unzähligen Serien gibt, geht der heimische Computer zumeist leer aus. Capcom scheint dies jedoch nicht zu gefallen, weswegen der Urvater vieler bekannter Videospielhits auch Street Fighter IV für den PC herausbringen will.

Das Spiel ist für die Xbox 360 sowie für die PlayStation 3 bereits erschienen, während sich die PC-Fassung noch bis zum 3. Juli Zeit lässt. Um die Wartezeit zu überbrücken, hat Capcom jedoch eine allein lauffähige Benchmark-Version von Street Fighter IV zum Download bereit gestellt, die man unter anderem von Gamershell beziehen kann. Da das Spiel sicherlich auch für viele „Prügel-Neulinge“ interessant ist, haben wir uns die Grafikkarten-Performance etwas genauer angeschaut.

Dabei muss erneut das Testsystem für Grafikkarten herhalten, ebenso eine GeForce 9600 GT, GeForce 9800 GT sowie eine GeForce GTX 260 auf den Seiten Nvidias. Die ATi-Riege besteht aus der Radeon HD 4670, Radeon HD 4770 sowie der Radeon HD 4870. Als Treiber kommen der brandneue Catalyst 9.6 sowie der GeForce 186.08 zum Einsatz. Als Auflösung wählen wir 1.920 x 1.200 bei maximalen Details und schalten zusätzlich acht-faches Anti-Aliasing sowie 16-fache anisotrope Filterung hinzu.

Street Fighter IV - 1920x1200
  • 8xAA/16xAF:
    • Radeon HD 4870
      85,9
    • GeForce GTX 260
      77,0
    • Radeon HD 4770
      60,0
    • GeForce 9800 GT
      49,5
    • GeForce 9600 GT
      42,5
    • Radeon HD 4670
      38,0

Der integrierte Benchmark zeigt eindrucksvoll, dass Street Fighter IV kein anspruchsvolles Spiel ist, was die GPU betrifft. Bereits eine Radeon HD 4670 erreicht selbst in den hohen Qualitätseinstellungen spielbare 38 Bilder pro Sekunde. Die GeForce 9600 GT ist mit 42,5 FPS etwas schneller, während die GeForce 9800 GT mit 49,5 FPS noch einen drauf legt. Die Radeon HD 4770 rendert nichtsdestotrotz ein gutes Stückchen schneller und kommt auf genau 60 Bilder pro Sekunde.

Street Fighter IV

Die GeForce GTX 260 erreicht in unserem Testparcours mit 77 FPS den zweiten Platz. Der Radeon HD 4870 muss man sich recht deutlich geschlagen geben, da diese auf etwa 86 FPS kommt. ATi-Karten scheinen in Street Fighter IV mit aktuellen Treibern also etwas schneller als die Nvidia-Pendants zu sein.

Street Fighter IV Benchmark