News : Trend Micro geht gegen „Internet-Abzocke“ vor

, 0 Kommentare

Der Security-Anbieter Trend Micro warnt Verbraucher vor „Internet-Abzockern“, die für das Herunterladen kostenloser Software, Freeware, Gebühren verlangen. Ein Beispiel für diese zumindest unlautere Geschäftspraxis sei die Firma Content Services Ltd., die unter anderem die Internetseite opendownload.de betreibt.

Benutzer, die dort eine Software herunterladen und sich zu diesem Zweck auf der Seite registrieren müssen, schließen – meistens ohne den Hinweis auf der Seite wahrzunehmen – einen Vertrag mit der Firma und erhalten zu ihrer Überraschung anschließend eine Rechnung. Auf opendownload.de sowie hijack-this.de wurde bis vor kurzem auch die kostenlose Trend Micro-Software „HijackThis“ – nach Ansicht von Trend Micro – widerrechtlich im Rahmen eines kostenpflichtigen Abonnements angeboten. Mittlerweile hat Trend Micro eine einstweilige Verfügung gegen die Firma Content Services Ltd. erwirkt und versucht in einem weiteren Schritt die Seite hijack-this.de ganz vom Netz nehmen zu lassen. Mit diesen Maßnahmen möchte Trend Micro sicherstellen, dass die eigene Software „HijackThis“ den Kunden auch weiterhin ausschließlich kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Trend Micro rät Verbrauchern, die Webseiten genauestens zu prüfen, von denen sie kostenlose Software herunterladen wollen. Im Zweifelsfall sollten sie von dem beabsichtigten Download Abstand nehmen oder direkt über die offiziellen Webseiten der Hersteller bzw. Anbieter der kostenlosen Software gehen. Besondere Aufmerksamkeit ist vor allem dann geboten, wenn persönliche Daten oder gar die Bankverbindung angegeben werden müssen, um hinterher nicht unbeabsichtigt einen eventuell gültigen Vertrag abgeschlossen zu haben.