News : „StarCraft 2“ erfordert Online-Aktivierung

, 289 Kommentare

Nach der Ankündigung für extra Spieler-Peripherie und der Verschiebung des Veröffentlichungszeitraums bleibt „StarCraft 2“ in aller Munde. Dieses Mal geht es um die Sicherung des Inhaltes und konkreter um die offenbar geplante Notwendigkeit, das Spiel online zu aktivieren.

Entsprechendes bestätigte Lead Game Designer Dustin Browder laut VG247 gegenüber Pressevertretern: „Man muss sich einmal verbinden, um das Spiel zu installieren“. Eine weitere Verbindung soll allerdings ausdrücklich nur dann notwendig sein, um die eigenen Errungenschaften und die Freundesliste einzusehen: „Wenn man darauf keinen Wert legt, kann man offline spielen“, erklärte Browder weiter. Die Aktivierung über das Internet stellt dieser Tage keine ungewöhnliche Methodik dar und ist, so die Umsetzung tatsächlich wie geschildert erfolgt, meilenweit von einem kontroversen DRM-System wie dem bei EA nach massiven Kundenprotesten in Ungnade gefallenen SecuROM entfernt. Dennoch könnte die Ankündigung für bestimmte Spielerkreise ein rotes Tuch bedeuten.

YouTube-Video: STARCRAFT II: Wings of Liberty story gameplay / HD /

Abseits davon gibt es auch einen neuen Gameplay-Trailer zu „StarCraft 2“ zu bestaunen, das nach aktuellem Stand in der ersten Hälfte des kommenden Jahres erscheinen wird (siehe oben).